Allgemeines zu Förderungen

Die gegenständliche Förderrichtlinie dient zur verantwortungsvollen und zielgerichteten Verwendung der, dem Elternverein anvertrauten Geldmittel.

Der Elternverein verfolgt laut Statuten unter anderem den Zweck, die Entwicklung der SchülerInnen an dieser Schule in geistiger, sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht zu fördern und die Schule nach Möglichkeit bei der Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen finanziell, organisatorisch und auch personell zu unterstützen.

Individualförderung

Schulveranstaltungen sind besonders geeignet, um den Zusammenhalt innerhalb einer Klassengemeinschaft zu stärken und das soziale Lernen der SchülerInnen zu fördern. Die Veranstaltungen sollten grundsätzlich derart gestaltet werden, dass für alle SchülerInnen eine Teilnahme realisiert werden kann. Bereits in der Planungsphase soll seitens der Klasseneltern auf die Gesamtkosten und die finanziellen Möglichkeiten aller betroffenen Familien im Hinblick auf das gewählte Ziel Rücksicht genommen und gegebenenfalls Alternativen in Betracht gezogen werden.

Um auch SchülerInnen in finanziell schwächeren Verhältnissen die Teilnahme an entsprechenden Unternehmungen zu ermöglichen, gewährt der Elternverein personenbezogene Zuschüsse. Die Höhe der gewährten Zuwendungen richtet sich nach den Einkommensverhältnissen der Eltern, der Anzahl der Geschwister sowie nach den tatsächlich anfallenden Kosten. Diese Förderung umfasst mehrtägige Veranstaltungen wie Schikurse, Sommersportwochen, Projektwochen o.ä.

Der individuellen Förderung von einzelnen SchülerInnen, deren Bedürftigkeit nachgewiesen wurde, wird gegenüber der „Förderung nach dem Gieskannen-Prinzip“ ganzer Klassen absoluter Vorzug gegeben.

Ausdrücklich hingewiesen wird in diesem Zusammenhang auf die bestehenden Fördermöglichkeiten durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur bzw. den Landesschulrat für Kärnten. Anträge dafür liegen im Direktionssekretariat auf. Eine Unterstützung seitens des Elternvereins setzt grundsätzlich voraus, dass ein entsprechender Antrag gestellt worden ist.

Projektförderung

Die Förderung von Projekten und außerschulischen Aktivitäten erfolgt dann, wenn die Bestreitung aus dem laufenden Schulbudget nicht oder nicht zur Gänze möglich ist und wenn diese Projekte eine gewisse Nachhaltigkeit versprechen. Dazu zählen insbesondere Kooperationsprojekte mehrer Klassen oder Schülergruppen verschiedener Schulstufen, übergeordnete Schwerpunktthemen in Abstimmung mit regionalen Wirtschaftsbetrieben, Aktionen mit positiver Öffentlichkeitswirkung für die Schulpartner oder der Besuch von Vorträgen und Veranstaltungen zur Förderung der sozialen Kompetenz der Schulgemeinschaft.

Die Priorität und Höhe einer Projektunterstützung richtet sich grundsätzlich nach dem Gemeinnutzen, um eine möglichst ausgeglichene Mittelverteilung zu gewährleisten.

Kosten des laufenden Schulbetriebes oder Investitionen in die Basis-Infrastruktur sind allerdings nicht Gegenstand einer Projektförderung durch den Elternverein.

Förderung konkret

Die Höhe und Anzahl von Unterstützungen richtet sich nach der finanziellen Gebarungssituation des Elternvereins. Unterstützungen sind schriftlich (Postfach im Sekretariat oder via E-Mail - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -) und zeitgerecht zu beantragen, sodass eine Beratung noch vor dem Stattfinden der zu fördernden Veranstaltungen erfolgen kann. Über einlangende Anträge wird im Rahmen einer Vorstandssitzung beraten und diese nach Maßgabe der vorhandenen Mittel genehmigt. Sitzungen des Elternvereinsvorstandes werden i. a. viermal pro Jahr abgehalten; die Termine sind auf der Homepage des Elternvereins ersichtlich. Den Antragstellern wird selbstverständlich absolute Vertraulichkeit zugesichert. Antragswerber werden umgehend von der Entscheidung des Elternvereins informiert.

Ein Ansuchen um Projektförderung soll folgende Angaben beinhalten:

  • Bezeichnung des Projektes
  • Name des Projektleiters / Ansprechpartners
  • Bankverbindung (Kontonummer, Bankname, BLZ)
  • Kurze Projektbeschreibung (Inhalt, Ziel)
  • Anzahl der aktiv teilnehmenden Schüler
  • Kostenaufstellung
  • Beantragte Mittel

Ein Ansuchen um Individualförderung soll folgende Angaben beinhalten:

  • Angaben hinsichtlich der Inanspruchnahme öffentlicher Förderungen
  • Familiensituation (Anzahl der Geschwister, o.ä.)
  • Sonstige außergewöhnliche Gründe für die Förderwürdigkeit

Bei den Förderungen handelt es sich um freiwillige Zuwendungen von Seiten des Eltervereins. Ein Rechtsanspruch auf finanzielle Unterstützung ist somit nicht gegeben.

Aktuelle Seite: Home Partner Elternverein Förderung durch Elternverein